CMD Symptome - Welche Symptome sind mit einer CMD vergesellschaftet?

 

 

Frage:

Welche Symptome sind denn jetzt mit einer Craniomandibulären Dysfunktion vergesellschaftet?

Antwort:

Fangen wir mal mit dem Naheliegendsten an, nämlich mit den Symptomen, die sich im Mundbereich und im Kiefergelenksbereich manifestieren. 

Die Patienten, bei denen so eine Craniomandibuläre Dysfunktion anfängt, die klagen häufig über empfindliche Zahnhälse, über einen Druck auf einzelne Zähne und über ein komisches Gefühl beim Zubeißen. Die sagen „Ich weiß nicht, wie ich richtig zubeißen soll“.

In den Kiefergelenken haben wir Symptome wie Kiefergelenksknacken, das kann mitunter richtig laut krachen beim Gähnen und beim Essen, oder wir haben einfach nur Reibegeräusche. Manchmal merkt auch nur der Zahnarzt so ein leichtes Gnupseln in den Gelenken.

Wenn eine Craniomandibuläre Dysfunktion, eine Fehlstellung in den Kiefergelenken, schon länger besteht, dann kann es natürlich auch zu Schmerzen in den Kiefergelenken kommen.

Das schöne am menschlichen Körper ist ja, dass er ganz viel kompensieren kann. Wir haben ja das Gehirn, das merkt, wenn irgendetwas schief ist im Kiefergelenk und das Gehirn bekommt eine Meldung und sagt „Oh, da ist irgendetwas schief geraten, ihr lieben Kaumuskeln, ihr müsst das mal kompensieren.“ Und die Kaumuskeln, die machen das auch, die können ganz viel gerade ziehen, das Gelenk versuchen gerade zu richten, aber ähnlich wie bei einem Marathonlauf ermüden die irgendwann. Und dann ist das Gehirn wieder gefragt. Und das Gehirn holt sich dann die Nackenmuskulatur zur Hilfe.

Das heißt, häufig haben die Patienten, die unter einer Fehlstellung der Kiefergelenke leiden, in der Folge dessen auch Nackenverspannungen, weil die Nackenmuskulatur versucht das ganze System gerade zu richten und dementsprechend kommt vielleicht ein bisschen schiefer Zug auf die Wirbelsäule, einzelne Wirbel können sich vielleicht mal verschieben, aber auch das kann ja kompensiert werden. Da geht man einmal öfter zum Orthopäden, der renkt das dann ein und auch das kann man eine ganze Weile ignorieren, bevor es schlimmer wird.

Dann schützt der Körper sich wieder selber, indem er den nächsten Muskelgruppen, der Rückenmuskulatur und der Schultermuskulatur sagt „Ihr müsst helfen, ihr müsst helfen, meinen Chef hier gerade zu richten und gerade zu halten“ und dementsprechend kommt es auch in diesen Fällen zu Rückenschmerzen, zu Schulterschmerzen, weil einfach das gesamte System verspannt. 

Symptome, die jetzt nicht unmittelbar was mit dem Bewegungsapparat zu tun haben, sind sicherlich Symptome, die im Hals-Nasen-Ohrenbereich anzusiedeln sind. Viele Patienten leiden unter einer Schwerhörigkeit, oder unter Ohrenschmerzen, oder unter einem ständig juckenden Ohr und natürlich ein Klassiker ist der Tinnitus, sind diese Ohrgeräusche, ein Fiepen, das natürlich auf Dauer relativ lästig sein kann. 

Auch die Augen spielen eine Rolle, einige Patienten klagen tatsächlich über eine Lichtempfindlichkeit oder Druck, oder sogar Schmerzen hinter den Augen. Und was ganz ganz wichtig ist, es kann definitiv auch zu Schwindel kommen. 

Wenn man jetzt diese ganzen Symptome hört, dann kann man sich durchaus vorstellen, dass diese Patienten bereits einige Arztbesuche schon hinter sich haben. Sie waren vielleicht angefangen beim Kieferorthopäden, beim Zahnarzt, dann beim Orthopäden, weil ihr Nacken nicht mehr so wollte, beim Hals-Nasen-Ohrenarzt, beim Augenarzt, vielleicht sogar beim Neurologen aufgrund der Schwindelanfälle und weil man natürlich irgendwann gefrustet ist, nachdem man sämtliche Arztdisziplinen durch hat, sind sie vielleicht sogar zum Psychologen gegangen, was natürlich auch infolge dessen irgendwann mal zu Depressionen führen kann.

Es muss zum Glück ja nicht so weit kommen, wenn Sie und wir Zahnärzte ein bisschen auf die Zeichen achten. Und selbst wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und Sie schon einige oder viele dieser Symptome haben, gibt es heutzutage total gute Möglichkeiten, um therapeutisch zu helfen. 

Vereinbaren Sie gerne einen Termin bei uns zur Beratung! Wir freuen uns auf Sie.

Jetzt Termin vereinbaren

Kategorie: 

Tags: