CMD

CMD Behandlung – Was zahlen die Krankenkassen?

Tags: 

Wenn bei Ihnen eine CMD diagnostiziert wurde, sind verschiedene Behandlungsschritte nötig, die je nach individuellem Fall variieren können. Doch was davon bezahlen die Krankenkassen und was nicht?

In unserem CMD Zentrum finden Sie u.a. die Behandlungsmöglichkeiten und weitere Symptome einer Craniomandibulären Dysfunktion. Zudem finden Sie dort auch einen Selbsttest, mit dem Sie vorab schon einmal ausschließen können, ob bei Ihnen eine CMD vorliegen könnte, oder nicht.

Selbsthilfe bei CMD – Was kann ich selber tun?

Tags: 

Bei einer CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion) liegt aufgrund einer Fehlstellung der Kiefergelenke eine Funktionsstörung der Kaumuskulatur vor. Dadurch, dass der Kiefer nicht richtig „im Lot“ ist, gerät der gesamte Körper in ein Ungleichgewicht. So kann eine CMD nicht nur Zahn- und Kieferschmerzen hervorrufen, sondern vielfältige Symptome bis hin zu Tinnitus, Knie- oder Rückenschmerzen können darin begründet sein.

Eine CMD muss daher immer ganzheitlich betrachtet werden

Wenn der Schlaf gestört ist, können die Zähne schuld sein

Tags: 

Rund ein Viertel der deutschen Bevölkerung leidet unter Schlafstörungen, rund 11% empfinden ihren Schlaf als nicht erholsam[1]. Dass Schlafstörungen verschiedene Ursachen haben können, liegt auf der Hand. Häufig werden psychische Probleme oder Stress als Auslöser genannt, doch nur die wenigsten kommen darauf, dass die Zähne bzw. der Kiefer schuld sein können.

Zähneknirschen als Ursache oder Folge einer CMD

Tags: 

Eine CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion) kann viele Ursachen haben. Eine davon kann das Zähneknirschen sein, auch als Bruxismus bezeichnet. Zähneknirschen verändert die Bisslage und kann daher weitere Symptome hervorrufen, die eben auch zu einer CMD führen können. Andersherum kann eine CMD aber auch erst das Zähneknirschen hervorrufen. Im Folgenden erklären wir Ihnen, was unter einer CMD und unter Bruxismus zu verstehen ist, was der Bruxismus für Folgen haben kann und wie das Zähneknirschen behandelt wird.

In unserem CMD Zentrum finden Sie u.a. die Behandlungsmöglichkeiten und weitere Symptome einer Craniomandibulären Dysfunktion. Zudem finden Sie dort auch einen Selbsttest, mit dem Sie vorab schon einmal ausschließen können, ob bei Ihnen eine CMD vorliegen könnte, oder nicht.

Die Funktionsanalyse bei Verdacht auf CMD

Tags: 

Wenn Patienten regelmäßig über Kopfschmerzen, Nackenschmerzen oder Kieferschmerzen klagen, sich diese Beschwerden aber durch Physiotherapie oder andere Maßnahmen nicht bessern, liegt der Verdacht auf eine CMD nahe. Die CMD kann mithilfe einer sogenannten Funktionsanalyse diagnostiziert werden, die sowohl manuell als auch instrumentell erfolgt. Wir beschreiben Ihnen im Folgenden, wie eine Funktionsanalyse in der Regel abläuft und welche Ergebnisse diese liefert.

Die Aufbissschiene bei CMD

Tags: 

Die Aufbissschiene, auch als Knirscherschiene, Beißschiene oder CMD-Schiene bezeichnet, bildet  immer einen Teil der CMD-Behandlung. Wir erläutern Ihnen im Folgenden, wodurch sich die Aufbissschiene auszeichnet, was sie bewirkt, wie lange sie getragen werden muss und wie es um die Kosten dafür steht.

Knieschmerzen und CMD

Tags: 

Knieschmerz und CMD

Eine CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion) kann nicht nur zu Kopf- und Nackenschmerzen, Zähneknirschen, Schwindel oder Tinnitus führen, sondern sie kann sogar die Ursache für Knie- und Hüftprobleme sein. Wir erklären Ihnen im Folgenden, was eine CMD ist, was die Zähne mit den Knien zu tun haben und wie eine CMD behandelt wird.

Physiotherapie bei CMD

Tags: 

Physiotherapie bei CMD

Wie wir bereits in vielen unserer Artikel erwähnt haben, ist eine ganzheitliche Behandlung bei einer vorliegenden CMD von großer Bedeutung. In diesem Artikel bringen wir Ihnen daher näher, weshalb eine physiotherapeutische Behandlung im Zuge einer CMD Behandlung einen besonders großen Stellenwert hat.

Seiten