Wurzelbehandlung (Endodontie)

Wurzelbehandlungen sind der Versuch das Leben des Zahnes zu verlängern.

Der Nerv im Inneren eines Zahnes kann sich durch ausgedehnte kariöse Defekte oder Traumata schmerzhaft entzünden. In solch einem Fall muss eine sog. Wurzelbehandlung durchgeführt werden. Hierbei wird unter lokaler Anästhesie der entzündete Nerv aus dem Nervenkanal des Zahnes mittels spezieller Aufbereitungsinstrumente entfernt.

In der Regel wird anschließend nach intensiver Desinfektion ein Medikament in den Zahn eingebracht. Dieses Prozedere muss unter Umständen in mehreren Sitzungen wiederholt werden. der Zahn schmerzfrei ist, wird der Nervkanal mittels einer sog. Wurzelfüllung bakteriendicht verschlossen. Nach abgeschlossener Wurzelbehandlung neigen Zähne oft dazu porös zu werden, weshalb die Versorgung mit einer Krone empfohlen wird.Trotz einer guten Mundhygiene und regelmäßiger Kontrollen kann es durch kariöse Defekte, Fehlbelastungen der Zähne oder auch Traumata zu einer Entzündung der Nerven in den Wurzalkanälen kommen. In einem solchen Fall, der nicht selten von Zahnschmerzen begleitet wird, ist es oft unumgänglich den entzündeten Nerven im Rahmen einer Wurzelbehandlung zu entfernen, um so die Schmerzen zu beseitigen.

Jetzt Termin vereinbaren

Leider können sich die Nerven z.B. durch große kariöse Läsionen, durch Zahntraumata oder durch Zahnfleischerkrankungen entzünden. In diesen Fällen entsteht oft ein extrem schmerzhafter Druck im Zahn, welcher durch Eröffnung, Reinigung und Desinfektion im Rahmen der Endodontie beseitigt werden kann, so dass der Zahn anschließend schmerzfrei ist.  Auch können wir mit Hilfe von elektronischen Längenbestimmungen die Röntgenbelastung auf ein Minimum reduzieren. Eine optimale Keimreduktion erhalten wir außerdem durch den Einsatz modernster antibakteriell wirkender Lasertechnologie.

Durch diese spezielle Behandlung sind wir in der Lage, Ihre Zähne von Schmerzen zu befreien und so dauerhaft zu erhalten.Werden eine Entzündung des Zahnnervs oder der Wurzelspitze festgestellt, ist oft eine Wurzelbehandlung die einzige Behandlungsalternative. Diese Entzündung kann zum Beispiel durch einen Defekt im Zahn oder durch ein Trauma entstehen.

Ziel einer Wurzelbehandlung ist es, schadhaftes infiziertes Gewebe aus den Wurzelkanälen zu entfernen, um so die Enzündung zu eliminieren und den Zahn langfristig zu erhalten. Da eine solche Behandlung sehr komplex ist, unterstützen uns hierbei modernste Geräte (Endo-IT®, Rins-Endo® und Raypex®) zur effektiven und erfolgreichen Wurzelkanalaufbereitung und Reinigung, um so eine Wurzelentzündung auszuheilen.

 

Jetzt Termin vereinbaren
 

Ursachen einer Wurzelentzündung

Wurzelentzündungen bzw. Entzündungen an der Wurzelspitze können zahlreiche Ursachen haben. Grundsätzlich besteht ein Zahn aus der Zahnkrone und der Zahnwurzel, welche den Zahn im Knochen verankert. Im Inneren der Zahnwurzel befinden sich ein oder mehrere Wurzelkanäle, welche mit zahlreichen Blutgefäßen und Nervenfasern durchzogen sind und so z.B. für das Kälteempfinden sorgen. 

Folgen einer Wurzelentzündung 

Gelangen Kariesbakterien durch den Zahnschmelz weit in den weichen Kern eines Zahnes, das sog. Dentin, ist es wahrscheinlich, dass der Nerv im Inneren geschädigt wird und somit unangenehme Zahnschmerzen entstehen. In solchem Fall lässt sich oftmals schon durch Eröffnung des Zahnes und gründliche Reinigung und Desinfektion des Wurzelkanals der Schmerz beseitigen. Wird eine akute Entzündung des Nerven nicht behandelt, ist der Zahn meistens dauerhaft geschädigt, da dann die akute Entzündung in eine chronische übergeht, in der Regel unter Beteiligung umliegender Strukturen.

Jetzt Termin vereinbaren

So ist es sehr häufig der Fall, dass sich nicht nur der Zahn entzündet, sondern dass Bakterien auch über die Wurzeln in den Kieferknochen gelangen und hier zu größerern Schäden führen können. In diesen Situationen ist  meistens die Kappung der Wurzelspitze mit der Entfernung des entzündlich veränderten Knochens oder im schlimmsten Fall sogar eine Zahnentfernung notwendig. Belässt man einen solchen geschädigten Zahn im Knochen, kann dies zahlreiche negative Auswirkungen z.B. auf das Immunsystem, die Kieferhöhlen oder den Knochen (starker Knochenverlust ist möglich) haben.

Behandlungsmethoden

Hat man früher entzündete Zähne oft gezogen, so versuchen wir heute in aller Regel, diese Zähne zu erhalten. Dies ist das Ziel der Wurzelbehandlung, der Endodontie.

Ist ein Zahn schmerzhaft entzündet stellen wir zunächst fest, ob der Zahnnerv noch vital oder bereits "abgestorben" ist, was bei uns durch einen Kältetest erfolgt. Reagiert der Zahn überdurchschnittlich stark auf Kälte, deutet dies meist auf eine akute Nerventzündung hin, wogegen ein negativer Kälteetst in der Regel auf einen fortgeschrittenen entzündlichen Zustand hindeutet. Zur weiteren Diagnostik dient uns ein Röntgenbild. Ist eine Entzündung nachweisbar, findet unter einer lokalen Betäubung die Eröffnung des Nervkanals mit anschleißender Reinigung und Desinfektion statt.

Zur Entfernung des infizierten Gewebes und der Bakterien setzten wir neben konventionellen Handinstrumenten moderne maschinelle Aufbereitungssysteme ein. Nach Entfernung der Bakterien und Desinfektion der Wurzelkanäle werden diese entweder direkt mit einer Wurzelfüllung verschlossen oder, bei größeren Entzündungen, zunächst mit einem entzündungshemmenden Medikament behandelt.

Nach einer erfolgreichen Wurzelbehandlung empfehlen wir die Versorgung des Zahns mit einer adhäsiven Füllung oder sogar mit einer Krone. Da Zähne in der Folge einer Nerventfernung spröde und porös werden können, stellt diese Versorgung die ideale Restauration dar, um den Zahn lange erhalten zu können.


        

 

Passende Artikel zum Thema Wurzelbehandlung

    Frage: Was ist Karies und wie entsteht sie? Antwort: Neben der Zahnfleischtaschenentzündung, der Parodontitis, ist der andere große "Bereich" die Karieserkrankung der Patienten.…
    Frage:  Welche Folgen kann Karies haben? Antwort: Wenn eine Karies nicht rechtzeitig behandelt wird, oder wenn die Plaque nicht regelmäßig entfernt wird, wodurch sich…
    Frage: Was sind die Folgen einer zu späten Kariesbehandlung? Antwort: Wird die Karies nicht rechtzeitig behandelt, also wenn die "Entmineralisierung" schon so weit fortgeschritten…
Wurzelziehen – für die meisten Menschen die vage Erinnerung eines Rechenganges aus dem Mathematikunterricht, für andere eine konkrete Erfahrung auf dem Zahnarztstuhl. Die Rede ist dann von der…
Der Laser wird in der Medizin schon seit vielen Jahren eingesetzt. Der gebündelte Lichtstrahl erlaubt eine präzise, sanfte und nahezu schmerzfreie Behandlung durch den Arzt. In der Zahnmedizin kommt…